ERGÄNZENDE HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG VON CORONA: WISSENSCHAFTLICHE STUDIE BEI AN CORONA ERKRANKTEN PATIENTINNEN UND PATIENTEN IM KRANKENHAUS (COVIHOM)*

Bekanntermaßen ist CORONA (COVID-19) eine neue, äußerst gefährliche und lebensbedrohliche Viruserkrankung, die eine weltweite Pandemie verursacht hat.

HomöopathInnen aus Österreich haben in einer wissenschaftlichen Studie untersucht, ob eine zusätzliche begleitende individualisierte homöopathische Therapie den Verlauf von PatientInnen, die wegen CORONA im Krankenhaus aufgenommen worden waren, positiv beeinflussen könnte.

Dreizehn Patienten mit einer CORONA Infektion wurden im Krankenhaus aufgenommen und nach den neuesten medizinischen Maßstäben konventionell behandelt. Das Durchschnittsalter betrug 73 Jahre, die älteste Patientin war 91 Jahre alt. 6 PatientInnen (46,2%) waren schwer krank und mussten in der Intensivstation behandelt werden. Das ermutigende Ergebnis: Zwölf PatientInnen (92,3%) wurden ohne Folgen nach durchschnittlich 14 Tagen entlassen. Der durchschnittliche Aufenthalt auf der Intensivstation der 5 überlebenden Patienten betrug 19 Tage. Ein einziger Patient, der im fortgeschrittenen Stadium einer septischen (schweren fieberhaften) Erkrankung aufgenommen werden musste, war verstorben. Kurz nach Beginn der jeweiligen homöopathischen Behandlung kam es bei den 12 überlebenden PatientInnen zu einer deutlichen Verbesserung der klinischen und auch der subjektiven Symptome.

Diese Beobachtungen deuten darauf hin, dass eine ergänzende homöopathische Therapie bei CORONA zusätzlich zur konventionellen Behandlung hilfreich sein kann.

Zu diesen Beobachtungen war eine israelisch-österreichische dopppelblinde, placebo-kontrollierte Studie geplant gewesen, die jedoch wegen Überlastung des Pflegepersonals und aus Mangel an Ressourcen nicht durchgeführt werden konnte. Derzeit schreiben die AutorInnen an einer Arbeit über die Langzeitfolgen von CORONA (Long COVID-19), auch hier zeichnen sich ausgezeichnete Ergebnisse ab.

Die Zeitschrift „Complementary Therapies in Clinical Practice“ hat einen Impact Faktor von 1,701, ist also ein gutes, international anerkanntes, wissenschaftliches Journal.

*Takacs M, Frass M, Walder G, Fibert P, Rottensteiner M, Glück W, Lechleitner P, Oberbaum M, Leisser I, Chandak K, Panhofer P, Weiermayer P. Adjunctive homeopathic treatment of hospitalized COVID-19 patients (COVIHOM): A retrospective case series. Complement Ther Clin Pract. 2021;44:101415. doi: 10.1016/j.ctcp.2021.101415. Epub 2021 May 11. PMID: 33989861

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.