Homöopathie: Berühmte Homöopathen

Homöopathie erfreut sich in den letzten Jahren einer immer stärker werdenden Beliebtheit.

Die Alternativmedizinische Ideologie ist mittlerweile wissenschaftlich anerkannt. Bereits seit Jahrhunderten wird an der alternativen Medizin geforscht und es gibt stetig Fortschritte.

Das liegt auch an vielen berühmten Homöopathen, die das Thema vorangebracht und stetig weiterentwickelt haben.

Ob Constantin Hering, Jan Scholten oder die vielen anderen Berühmtheiten – in diesem Blogartikel wollen wir Ihnen die berühmtesten Menschen vorstellen.

Die prägenden Figuren des 18. Jahrhundert

Der erste in unserer Vorstellung ist Samuel Hahnemann, der zu den ersten zählte. Während seines Lebens zwischen 1755 und 1843 war er ein Kritiker der damaligen klassischen Medizin und begründete die grundsätzliche Lehre der Homöopathie.

Im 18. Jahrhundert fing die Forschung an. Natürlich gab es damals noch nicht die Möglichkeiten, die es heute gibt. Dennoch gab es bereits ein paar Menschen, die sich dieser Medizin annahmen und nach Alternativen forschten.

Zu diesen Personen zählte auch Clemens v. Bönninghausen. Er lebte zwischen 1785 und 1864, war prägende Figur und erlebte die Anfänge der Methodik. Er war zudem einer der ersten, die praktikable Fallanalysen gliederten.

Das 19. Jahrhundert: Mehr und mehr nehmen sich der Homöopathie an

Im 19. Jahrhundert nahmen sich mehr und mehr Personen der Homöopathie an und entwickelten neue Methoden. Die einzelnen Personen allesamt aufzulisten, würde vermutlich mehrere Seiten in Anspruch nehmen.

Dennoch zeigte sich, dass es viele heutzutage berühmte Homöopathen sind, die im 19. Jahrhundert die Entwicklung vorantrieben.

Die bedeutendsten waren Constantin Hering, James Tyler Kent oder John Henry Allen. Auch John Henry Clarke zählte zu den Personen, die prägende Figuren waren. Sie sind mit dafür verantwortlich, dass die Homöopathie heute so weit fortgeschritten ist.

Das 20. Jahrhundert als entscheidender Wegweiser

Das 20. Jahrhundert  war ein entscheidender Wegweiser für die heutige Homöopathie. Ob George Vithoulkas, Jan Scholten oder Jost Künzli von Fimmelsberg.

Sie alle hatten den Gedanken, die alternative Medizin voranzutreiben – wie sich heute zeigt, mit durchaus respektablem Erfolg.

Weitere berühmte Homöopathen aus heutiger Sicht waren Mathias Dorcsi, Tomas Pablo Paschero, Rajan Sankaran oder auch Proceso Sanchez Ortega. Sie alle haben die Homöopathie vorangetrieben.

Prof. Dr. Gerhard Resch hat gemeinsam mit Prof. Dr. Viktor Gutmann das Buch “Wissenschaftliche Grundlagen der Homöopathie” verfasst.

Prof. Gutmann war Ordinarius für Anorganische Chemie an der Universität in Wien und Mitglied der Akademie der Wissenschaften.

 

Dr. Michael Frass ist anerkannter Spezialist aus Österreich

Wenn Sie sich rund um das Thema Homöopathie informieren möchten, ist Univ. Prof. Dr. Michael Frass ihr erfahrener Spezialist und zählt im Bereich der integrativen Medizin zu den führenden Personen in der heutigen Zeit.

In Österreich ist er einer der führenden Experten und berät Sie gerne umfassend rund um Homöopathie und mögliche Behandlungsformen.

Vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen Termin. Als Facharzt für Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin hilft er Ihnen. Außerdem verfügt er über ein ÖAK-Diplom.